Hilfe in Notfällen

Wir wollen Sie informieren, wie Sie schon vor Beginn einer Reise Notfällen im Ausland vorbeugen können.

Sollte es dann doch einmal geschehen - der Pass ist weg, das Geld verloren - finden Sie hier Hinweise, wie Ihnen die Botschaft weiterhelfen kann, auch in Zusammenarbeit mit einem Honorarkonsul.

Der konsularische Amtsbezirk der Botschaft in Bangkok umfasst ganz Thailand.  Zusätzlich können Sie sich in Chiang Mai, Pattaya und auf Phuket an den deutschen Honorarkonsul wenden.

Übersicht und Kontaktangaben

Allgemeine Hinweise der Botschaft

Falls Sie in eine Notlage geraten, ist die Botschaft Ihnen im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten behilflich. 

Die Botschaft kann jedoch nicht

  • Ihre Hotelschulden bezahlen
  • Ihnen bei Geldverlust die Fortsetzung des Urlaubs finanzieren
  • als "Filiale" von Reisebüros, Krankenkassen oder Banken tätig werden

 

Wie telefoniere ich?
nach Deutschland001 49 + Ortskennzahl ohne '0' + Nummer
aus Deutschland 

0066 +  Ortskennzahl (z.B. '2' für Bangkok+ Nummer)

innerhalb ThailandsOrtskennzahl (z.B. '038' für Pattaya + Nummer)

Passverlust

Passverlust, Was ist zu tun? Wie bekomme ich ein neues Reisedokument? Wie komme ich an Geld? Antworten auf diese Fragen finden Sie hier.

Geldumtausch

Die Banken sind in der Regel montags bis freitags zwischen 9.30 Uhr und 15.30 Uhr geöffnet.  Wechselstuben (Money Changer) sind auch außerhalb dieser Zeiten sowie an Wochenenden geöffnet.  Bargeld und Reiseschecks können Sie in Banken und Wechselstuben (Money Changer) sowie in Hotels umtauschen.  Euroschecks können mit der Scheckkarte in größeren Filialen der Thai Farmers Bank und der Bangkok Bank sowie in einigen Wechselstuben eingelöst werden.  Über Geldautomaten (ATM=Automatic Teller Machine), die sich an markanten Punkten, z.B. im Eingangsbereich von Banken und Einkaufszentren befinden, können Sie mit Kreditkarten Bargeld rund um die Uhr abheben.  Bitte achten Sie auf die entsprechenden Aufkleber an den Automaten.  Zahlreiche Hotels, Geschäfte und Restaurants nehmen ebenfalls  Kreditkarten an.  Die Euro-Card wird nur gelegentlich (z.B. von der Thai Farmers Bank) akzeptiert.

 

Geldüberweisung

Geld kann aus Deutschland in der Regel an alle thailändischen Banken überwiesen werden.
Durch Überweisung an die Western Union Bank kann Ihr Geld schon in einer Stunde unter Vorlage Ihres Passes und unter Angabe der Money Transfer Control Number (MTCN) in einer der Filialen abholbereit sein.  Der Absender (Ihr Bekannter oder Ihre Bank) füllt ein Formular in einer Western Union Filiale in Deutschland oder einem Partner der Western Union aus und erhält eine Geldtransferkontrollnummer.
Die Geldtransferkontrollnummer muß dem Empfänger vom Einzahler mitgeteilt werden.
Das Geld kann in jeder Western Union Filiale in Thailand bei Vorlage des Reisepasses und Nennung der Geldtransferkontrollnummer abgeholt werden.

Western Union

Überweisungen von Deutschland aus sind möglich bei

  • allen Geschäftsstellen der ReiseBank AG und CashExpress GmbH an allen großen Bahnhöfen und Flughäfen, die meist 7 Tage in der Woche geöffnet sind
  • vielen Filialen der Volks –und Raiffeisenbanken, die den Auftrag an die ReiseBank AK weiterleiten
  • den Filialen der Postbank

Auskünfte erteilen

  • die Hotline der Reisebank AG unter Tel.: 0180-522 5822 (nur von D. aus erreichbar)
  • die Zentrale der ReiseBank AG in Frankfurt unter der Tel. 069-97 880700, 069-97 8807-610, Webseite: www.reisebank.de
  • die Hotline der Postbank Saarbrücken Tel.: 0180-3030330 (nur von Deutschland aus erreichbar)

Falls Ihnen das Geld für ein Telefonat fehlt, um Geld aus Deutschland anzufordern, können Sie gegen eine geringe Gebühr von Ihrem Hotel oder jedem Postamt aus über die R-Gesprächsnummer 001 999 49 1000 einen Teilnehmer in Deutschland anrufen.  Das Telefongespräch kommt zustande, sofern der Teilnehmer in Deutschland die Telefonkosten übernimmt. Auch von öffentlichen Telefonzellen in Thailand können Sie R-Gespräche führen:

  1. Stecken Sie bitte die für ein Ortsgespräch erforderliche Münze (5 Baht) in das Telefon. Diese Münze erhalten Sie nach Beendigung des Gesprächs zurück.

  2. Wählen Sie dann die gebührenfreien Nummer 1 800 0049 10 oder 1 800 0049 99 und die Telefonummer des gewünschten Gespächspartners in Deutschland (mit Ortsvorwahl). Der deutschsprachige Vermittler meldet sich, fragt nach dem Namen des Anrufers und stellt die Verbindung her. Wenn der gewünschte Gesprächspartner sich einverstanden erklärt und die Kosten für das Gespräch übernimmt, wird das Gespräch vermittelt. Für den Anrufer selbst entstehen keine Kosten.

Verlust von Schecks und Kreditkarten

Telefonnummern der Kreditkarten-Unternehmen:

American Express 02 273 0022 (Gebühren für ein thailändisches Inlandsgespräch)
Eurocard/Mastercard 001-800-118 870 663 (kostenlose Rufnummer)
VISA  001-800-441 348 5 (kostenlose Rufnummer)

Verlust von Gegenständen

Zuständig für die Entgegennahme von Anzeigen über abhandengekomme Gegenstände sind die thailändischen Polizeidiensstellen am jeweiligen Verlustort.

Die Tourist Police nimmt Strafanzeigen nur in ihrem Hauptquartier
(Tourist Police Head Office: 2107 Krungthep Tower, New Phetchaburi Road, Bangkapi, Huay Kwang, Bangkok 10320).
Nähreres können Sie auch bei der "Hotline" der Touristenpolizei (Tourist Police) unter der Rufnummer 1155 erfahren.  Diese Nummer ist 24 Stunden anwählbar.

 

Krankheit / Unfall

Private Krankenhäuser wie BNH und Bumrungrad verfügen über englischsprachige, teilweise auch deutschsprachige Ärzte. Deutsche Patienten werden als Privatpatienten behandelt und sind in vollem Umfang zur sofortigen Zahlung der Behandlungs- und Krankenhauskosten verpflichtet. Aus gegebenem Anlass weist die Botschaft darauf hin, dass außer in Fällen ärztlich attestierter akuter Lebensgefahr keine ärztlichen Krankenkosten übernommen werden können.

Ebensowenig können Kosten für die Behandlung von chronischen Erkrankungen (auch lebensbedrohlichen) übernommen werden, sofern die Möglichkeit der Rückreise nach Deutschland besteht.

Falls die Botschaft im Einzelfall (siehe oben) derartige Kosten übernimmt, sind diese zurück zu zahlen. In diesen Ausnahmefällen werden Kosten nur in Höhe der ortsüblichen medizinischen Versorgung übernommen. Das bedeutet, dass nur die Kosten eines staatlichen Krankenhauses nicht aber die deutlich höheren Kosten einer Privatklinik übernommen werden können.

Ärzte Liste [pdf, 176.01k]

Besitz/Erwerb von Rauschgift

Beachten Sie bitte die Gesetze und Sitten Thailand

Vor Erwerb, Besitz, Verteilung, Ein- und Ausfuhr von Rauschgiften aller Art ( auch Marihuana, Ecstasy und andere Amphetamine!) wird dringend gewarnt. Vor allem die Khaosarn Road in Bangkok ist in den Ruf geraten, ein Drogenumschlagsort für Touristen zu sein.  Dort sollen sogar einige Besitzer von Guest Houses ihren Gästen Drogen zum Kauf anbieten und diese anschließend in ihren Räumen konsumieren lassen.  Auch auf Koh Pha-Ngan und Koh Samui werden verstärkt Drogen angeboten.  Vorsicht ist bei Mitnahme, bzw. Transport von Gegenständen für Dritte ohne Kenntnis des Inhalts geboten, da dies verhängnisvolle Folgen haben kann.

Schon der Besitz geringer Rauschgiftmengen führt zu hohen Freiheitsstrafen.  In besonders schweren Fällen wird die Todesstrafe verhängt, die in Thailand auch vollstreckt wird.

Notunterkunft

Preiswerte Übernachtungsmöglichkeiten ab 500,- Baht finden Sie in Botschaftsnähe, zum Beispiel in der Soi Si Bamphen. Die Unterkünfte sind in ca. 15 Minuten zu Fuß zu erreichen. 

Hilfe in Notfällen

Hubschraubereinsatz

Notfälle

Die Botschaft erreichen Sie während der Dienstzeiten auch in Notfällen unter der Tel. Nr. +66 (0) 2287-9000. In dringenden Notfällen erreichen Sie den Bereitschaftsdienst außerhalb der Dienstzeit von 8.00 Uhr bis 24.00 Uhr unter der Tel. Nr. +66 (0) 81 845-6224.

Zentrale Bürgerservice-Nummer

Krisenstab Auswäertiges Amt

Der Bürgerservice des Auswärtigen Amtes ist bei Notfällen deutscher Staatsangehöriger im Ausland rund um die Uhr erreichbar, um selbst Auskünfte zu erteilen, über die Erreichbarkeit der nächsten deutschen Auslandsvertretung zu informieren oder das Nothilfe-Referat des Auswärtigen Amtes einzuschalten.