Aktuelle Meldungen des Auswärtigen Amtes

Aktuelle Artikel als RSS-Feed

19.02.2018 15:40

Gabriel bei Münchner Sicherheitskonferenz: Europa muss zusammenstehen

Außenminister Gabriel hat am Samstag (17.02.) das Plenum der Münchner Sicherheitskonferenz eröffnet. Das jährliche Treffen von Spitzenpolitikern und Experten gilt weltweit als eines der wichtigsten Foren für Außen- und Sicherheitspolitik. In seiner Rede appellierte er eindringlich für ein stärkeres weltweites Engagement der Europäischen Union. „Um in der Welt von morgen unsere Werte, unseren Wohlstand und unsere Sicherheit zu behaupten, müssen wir zusammenstehen“, sagte Gabriel. Dazu gehöre auch die Bereitschaft, sich militärisch zu engagieren. „Als einziger Vegetarier werden wir es in einer Welt der Fleischfresser verdammt schwer haben“, so Gabriel. 

Dramatische Machtverschiebungen

Als Grund sieht Gabriel eine dramatische Verschiebung des weltweiten Machtgefüges. Das Erstarken Chinas und der sich andeutende Rückzug der Vereinigten Staaten von der globalen Bühne werde unabsehbare Konsequenzen haben, sagte Gabriel. Mit liberalen Werten die Welt zu prägen, sei weder für Europa, noch für die USA im Alleingang möglich. Daraus ergibt sich für Gabriel die Notwendigkeit einer neuen transatlantischen Partnerschaft. 

Drei Aufgaben für Europa

Für die Europäische Union sieht Gabriel drei zentrale Herausforderungen: Für einen stärkeren Zusammenhalt müssen die inneren Konflikte des Bündnisses beigelegt werden. Außerdem müssen sich die Europäer einig werden, welche Interessen das Bündnis in der globalen Außenpolitik hat. Um diese Interessen gemeinsam durchzusetzen, muss die EU schließlich neue Strategien und Instrumente entwickeln. „Europa braucht eine gemeinsame Machtprojektion in der Welt“, so der Außenminister in München. 


Wir brauchen einen europäischen Moment. Nicht nur weil Europa unser bester Halt zur Selbstbehauptung in der Welt des Wettbewerbs ist. Sondern vor allem auch, weil es unserer tiefen Überzeugung entspricht, auf Kooperation anstatt auf Konfrontation zu setzen.

Am Scheideweg

Für Gabriel steht Europa an einer historischen Wegscheide. „Es geht wieder um die alte Frage von Freiheit und Demokratie in der Systemkonkurrenz mit neuen autokratischen Regierungsformen“, so der Außenminister. Die Ideen einer liberalen Ordnung habe nur eine Zukunft, wenn sich Länder wieder weltweit dafür stark machen werden, so Gabriel. 

Die vollständige Rede finden Sie hier.

19.02.2018 15:20

Von wegen Geheimdiplomatie: Zwölf neue Twitterkanäle für das AA

Außenpolitik bewegt Gemüter

Vom Brexit über die Osteuropa-Politik bis zur Reaktion auf akute Krisenlagen: Außenpolitik bewegt zunehmend die Gemüter. Das beweisen über eine Million Follower der Kanäle des Auswärtigen Amts auf Twitter, über 300.000 auf Facebook und über 35.000 auf Instagram, dem jüngsten dieser Kanäle. Kontroverse Themen animieren dabei zu hunderten, manchmal über 1.000 Nutzerkommentaren täglich.

Dabei ist das Auswärtige Amt von Natur aus in so vielen unterschiedlichen Bereichen aktiv, dass nur ein Bruchteil des außenpolitischen Engagements tatsächlich auf diesen Kanälen Platz findet. Um Außenpolitik noch transparenter zu machen und interessierten Menschen die offene Diskussion auch von Fachthemen zu ermöglichen, geht das Auswärtige Amt nun mit seiner Social-Media-Kommunikation in die Breite.

Eigene Kanäle für Spitzendiplomaten

Daher starten jetzt ein Dutzend Führungskräfte des Hauses mit eigenen Twitterkanälen. Einige davon sind regional fokussiert, etwa auf Asien-, Afrika- oder Ostpolitik. Andere setzen thematische Schwerpunkte wie Brexit, Stabilisierung und humanitäre Hilfe, Energiewende, strategische Kommunikation, Wirtschaft und Nachhaltigkeit, Vereinte Nationen oder Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik. Das Krisenreaktionszentrum wird der bereits vorhandenen App „Sicher Reisen“ einen gleichnamigen Twitterkanal zur Seite stellen. Auch der Planungsstab gibt künftig mit einem eigenen Auftritt Einblicke in seine Arbeit.

Gleichzeitig bauen auch die deutschen Auslandsvertretungen ihre Präsenz in den sozialen Medien aus. Schon heute erreichen sie auf über 300 Kanälen über sechs Millionen Follower weltweit. Wer noch nicht dazugehört, ist herzlich willkommen: Wir freuen uns auf den Dialog!

Links zu den Kanälen

@AA_Kultur: Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik

@AA_SicherReisen: Reise- und Sicherheitshinweise unseres Krisenreaktionszentrums

@AA_stabilisiert: Krisenprävention, Stabilisierung, Konfliktnachsorge und Humanitäre Hilfe

@GermanyonBrexit: Deutsche Sicht auf den britischen EU-Austritt (engl.)

@GermanyonUN: Internationale Ordnung, Vereinte Nationen und Rüstungskontrolle (engl.)

@GERClimatEnergy: Deutsche Energie- und Klimaaußenpolitik (engl.)

@GERonEconomy: Außenwirtschaftspolitik und nachhaltige Entwicklung (engl.)

@GERonAfrica: Deutsche Afrikapolitik (engl.)

@GERonAsia: Deutsche Asienpolitik (engl.)

@GERonOstpolitik: Deutsche Osteuropa-, Kaukasus- und Zentralasienpolitik (engl.)

@GERonStratCom: Strategische Kommunikation im Auswärtigen Amt (engl.)

@Planungsstab: Die Arbeit des Planungsstabs im Auswärtigen Amt (engl.)




Aktuelle Meldungen des Auswärtigen Amtes

Der erleuchtete Haupteingang des Auswärtigen Amts am Werderschen Markt