Wahlen

EU-Parlament tritt bei EU-Erweiterung auf die Bremse

Europawahlen

Auch an Europawahlen können im Ausland lebende Deutsche teilnehmen. Grundsätzlich gelten die gleichen Bestimmungen wie für Bundestagswahlen. Wahlberechtigt sind jedoch zusätzlich Deutsche, die seit mindestens drei Monaten in einem der anderen Mitgliedstaaten der Europäischen Union leben, sofern die übrigen Voraussetzungen für das aktive Wahlrecht vorliegen. Nähere Informationen hierzu sind beim Bundeswahlleiter und bei den deutschen Auslandsvertretungen abrufbar. Außerdem besteht für Deutsche, die in einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union leben, alternativ zur Wahlteilnahme in Deutschland die Möglichkeit, sich an der Wahl der Abgeordneten des Europäischen Parlaments aus dem Wohnsitz-Mitgliedstaat zu beteiligen. Hierzu sind nähere Informationen beim Europäischen Parlament abrufbar bzw. bei den zuständigen Behörden des jeweiligen Mitgliedstaates einzuholen.

Wahlrecht für Unionsbürger in Deutschland

Staatsangehörige der anderen Mitgliedstaaten der Europäischen Union (Unionsbürger) können an deutschen Kommunalwahlen sowie den Europawahlen in Deutschland teilnehmen. Bei den Europawahlen können Unionsbürger entscheiden, ob sie ihre Stimme in ihrem Herkunftsstaat oder aber in Deutschland abgeben wollen. Näheres hierzu teilen die Wahlämter der Gemeinden mit.

Wahlen

EU-Wahl